Berichte vom Schuljahr 2013/14

Einschulung 2013

Alle warten gespannt auf das was kommt.
Alle warten gespannt auf das was kommt.
 Kinder der Klasse 1 a mit ihren Paten
Kinder der Klasse 1 a mit ihren Paten
 Kinder der Klasse 1 b mit ihren Paten
Kinder der Klasse 1 b mit ihren Paten

Jeder braucht einen Tröstebär - so empfing Herr Gitter die neunen Mitschülerrinnen und Mitschüler.

Vorher spielten die Kinder aus dem zweiten Schuljahr die Geschichte von den „Sieben kleinen Bären“:

Bei einem Spaziergang durch den Wald entdecken die sieben kleinen Bären sieben kleine Katzen am Bach. Die Katzen möchten so gerne über den Bach, trauen sich aber nicht. Da bieten die starken Bären den Katzen ihre Hilfe an und tragen sie hinüber. Heil auf der anderen Seite des Baches angekommen, bedanken sich die Kätzlein freundlich und die Bären sind sichtlich stolz darauf, mit ihrer Kraft den Katzen geholfen zu haben.

Herr Gitter wünschte den neuen Schulkindern, dass sie auch immer solche hilfreiche "Bären" haben.

Nach der Begrüßung wurde die Kinder von den Paten und den Klassenlehrerinnen zu ihren Klassen begleitet. Alle anderen Kinder haben ein Spalier gebildet und den Kindern zugewunken.


Fengercup 2013

Am 25. September 2013 spielten die Kinder der Oelder Grundschulen im Rahmen des Fenger-Cups die beste Grundschule im Fußball aus. Für die Mädchen gab es erstmalig ein eigenes Turnier. Alle Schulen spielten gegeneinander und am Ende waren die Mädchen der Norbertschule siegreich. Bei den Jungen gewann die Lambertusschule aus Stromberg. Unsere Mädchen belegten einen tollen 2. Platz, die Jungen eroberten Platz 5. Es hat einmal mehr riesigen Spaß gemacht und zum Glück hat sich niemand ernsthaft verletzt. Wir freuen uns schon auf die Neuauflage in diesem Jahr. Der Pokal muss zurück nach Hause - zu uns in die Edith-Stein-Schule!

Jungenmannschaft
Jungenmannschaft
Mädchenmannschaft
Mädchenmannschaft

Weihnachtsfeier 2013

Am letzten Schultag hatte sich traditionsgemäß die ganze Schulgemeinde und viele Eltern und Großeltern in der Turnhalle versammelt, um das Jahr mit einer kleinen Feier ausklingen zu lassen.

Mit Liedern, einem Spiel mit bunten Socken, Flötenspiel und einem Auftritt der ELCh (Eltern-Lehrer-Chor) klang die Adventzeit aus und wurde in die Weihnachtsferien übergeleitet.

Einige Bilder zeigen die verschieden Aktivitäten bei der Feier.

Camp - Castle

 

Leseprojekt mit Christoph Metzelder

am 27.01.2014

Es war ein ganz besonderer Tag für die Kinder der Edith-Stein-Schule, die beim Fenger-Cup im September für unsere Schule gespielt haben. Christoph Metzelder, ehemaliger Bundesligaprofi von Borussia Dortmund und Schalke 04 und einst Spieler von Real Madrid, schaute am letzten Montag des Januars in unserer Schule vorbei. Mit im Gepäck hatte der 47fache Nationalspieler das Buch "Jojo kommt ins Team". Gemeinsam mit seiner Assistentin Annika Hartung sprachen die beiden mit den Kindern über Talente. Christoph Metzelder las Passagen aus dem Buch vor und die 27 Mädchen und Jungen arbeiteten in Gruppen zu verschiedenen Talentbereichen. Höhepunkt war ein Fußball-Coaching in der Turnhalle, das den dreistündigen Besuch abrundete. Zuvor hatten die Kinder ihre Ergebnisse präsentiert. Schließlich musste Herr Metzelder noch unzählige Autogramme schreiben. Ein Ex-Fußballprofi zum Anfassen - vielen Dank für einen unvergesslichen Tag!

Karneval 2014

Es war wieder soweit: Prinzessinnen, Cowboys und Cowgirls, Vampire, Fußballfans, Hai, Schafe und viele andere Kostüme bevölkerten am Freitag nach Weiberfastnacht Schule und Schulhof.



Kinder und LehrerInnen feierten Kaneval in den Klassen und in der Turnhalle. Dort hatten sich auch auch einige Eltern, teilweise mit Köstum, eingefunden. Ein buntes Programm sorgte für "Schule mal anders"


Der Höhepunkt der Karnevalsfeier war die Modenschau mit der Kür der zwei besten Kostüme. Jede Klasse hatte das beste Kostüm der Mädchen und Jungen ausgesucht. Nach dem sich alle vorgestellt hatten, wurde das beste Mädchenkostüm unjd das beste Jungenkostüm ausgewählt.

Das beste Mädchenkostüm hatte Laura aus der 4 a und das beste Jungenkostüm Jost aus der 4 b.
Das beste Mädchenkostüm hatte Laura aus der 4 a und das beste Jungenkostüm Jost aus der 4 b.

Projektwoche 2014 - Eine Reise um die Welt

 

In diesem Jahr reisten wir in unserer Projektwoche um die Welt. Es wurde gebacken, gekocht, gelesen, gebastelt und vieles mehr. Abwechselnd zogen mexiikanische Pop-Corn-Düfte und italienische Panna-cotta-Vanille-Aromen durch den Flur, oder es lief einem vom kanadischen Pancake das Wasser im Munde zusammen.

Alles stand dabei unter dem Motto "Eine Reise um die Welt". In gemischten Gruppen wanderten die Kinder von Tag zu Tag von Land zu Land und lernten das Nildelta und Hieroglyphen in Ägypten kennen, begannen den Tag mit französischen Baguette oder bastelten chinesische Lampions.

Am Ende der Woche hatte dann jedes Kind fünf verschiedene Länder bereist und in unterschiedlichen Situationen und Aktionen ländertypische Eindrücke sammeln können.

Alles in Allem war dies eine ganz neue Form der Projektwoche, die sowohl den Lehrern wie auch den Kindern viel Freude bereitete und uns anschließend gut in die Osterferien starten ließ.

Die Kinder der ersten und zweiten Schuljahre besuchten diese Länder:

Brasilien
Brasilien
Frankreich
Frankreich
Griechenland
Griechenland
Mexiko
Mexiko
Tansania
Tansania

Die Kinder der dritten und vierten Klassen haben fünf von den sechs Ländern besucht.

Ägypten
Ägypten
Australien
Australien
China
China
Frankreich
Frankreich
Italien
Italien
Kanada
Kanada

Ägypten-das Niltal
Ägypten-das Niltal
Australien-Bumerang werfen
Australien-Bumerang werfen
Tansania-trommeln
Tansania-trommeln

Brasilien-Pop Corn machen
Brasilien-Pop Corn machen
China-Schriftzeichen malen
China-Schriftzeichen malen
Italien-Leporello
Italien-Leporello
Frankreich-Boccia spielen
Frankreich-Boccia spielen
Kanada-Pancake backen
Kanada-Pancake backen

Griechenland-Wettkampf
Griechenland-Wettkampf
Mexiko-Guatamole machen
Mexiko-Guatamole machen

ADAC Parcour

 

Auch in diesem Jahr starteten wieder viele Schülerinnen und Schüler der Edith-Stein-Schule bei dem ADAC Fahrradturnier am 17. Mai 2014

Die Gewinner einer Medaille.
Die Gewinner einer Medaille.
Fahrradkontrolle
Fahrradkontrolle
Acht-Fahren
Acht-Fahren
Spurfahren
Spurfahren
Spurwechsel mit Umschauen und Handzeichen.
Spurwechsel mit Umschauen und Handzeichen.

Citylauf

Die Medailliengewinner
Die Medailliengewinner

Am 7. Juni 2014 war es wieder so weit: Viele Kinder unserer Schule starteten am Nachmittag auf die 750 m lange Runde durch die Oelder Innenstadt beim 17. Oelder Citylauf.

Zur Startnummernausgabe trafen wir uns vor dem Eingang der Volkshochschule in der Herrenstraße.

Das so plötzlich eingetretene heiße Wetter machte nicht nur den Zuschauern sondern natürlich auch den sportlichen Kindern ganz schön zu schaffen. Dennoch liefen sie tapfer ihre Runde und konnten im Ziel stolz auf sich sein.

Wir, die Lehrer der Edith-Stein-Schule, sind natürlich auch sehr stolz auf sie! Alle mitgelaufenen Schülerinnen und Schüler haben dafür gesorgt, dass wir den 2. Platz der teilnehmerstärksten Schulen erreicht haben. Dafür gab es 75€ in die Schulkasse, von denen voraussichtlich wieder Sportgeräte gekauft werden.

 

Alle Teilnehmer von diesem Jahr
Alle Teilnehmer von diesem Jahr

Abschlussfeier 2014

Abschied, traurig sein, sich trennen müssen, für die Kinder der vierten Klassen war es wieder so weit. Vier Jahre an der Edith-Stein-Schule gingen zu Ende. Vier Jahre, in denen sie zusammen gelernt, geforscht, experimentiert, gespielt, gelacht und gesungen haben, waren vorbei.

 

Bevor die Kinder die Schule verließen, haben sie für die ganze Schulgemeinde die Jahre an unserer Schule Revue passieren lassen. Wochenlang hatte sie geplant, überlegt, geschrieben und einstudiert. Das Ergebnis war eine Zeitreise durch ihre Schuljahre, in der die wichtigsten Ereignisse dargestellt wurden.

Herr Gitter begrüßte alle Anwesende.
Herr Gitter begrüßte alle Anwesende.
Die vier Moderatoren der Zeitreise.
Die vier Moderatoren der Zeitreise.
Die Einschulung
Die Einschulung
Das Buchstabenlied
Das Buchstabenlied
Das gemeinsame Schlusslied.
Das gemeinsame Schlusslied.
Ein Dankeschön für Frau Hartmann
Ein Dankeschön für Frau Hartmann
Die Eltern hatte ein Dankeschön für Herrn Böckmann.
Die Eltern hatte ein Dankeschön für Herrn Böckmann.